Duo Nachtgesang

tritt seit 2009 auf und spielt überwiegend Transkriptionen bekannter Kunstlieder, die gewöhnlich mit Klavier begleitet werden. Durch die Besetzung Gitarre-Gesang entsteht ein facettenreicher Klang, der einen intimen Charakter hat und den Zuhörer unmittelbar anspricht. Diese Kammermusikbesetzung war im 19. Jahrhundert so verbreitet, dass viele Lieder der damaligen Komponisten, die für Klavier und Gesang geschrieben waren, auch für Gitarre und Gesang herausgegeben wurden. Neben der Romantik widmet sich das Duo Nachtgesang auch Werken der Moderne und der Renaissance.